Osterochsenversteigerung 2024

Osterochsenversteigerung 2024

Osterochsenversteigerung 2024
Die traditionelle Osterochsenversteigerung des KOVIEH fand am Dienstag, den 12. März in der Versteigerungshalle in St. Lorenzen statt. Insgesamt 249 Rinder wurden für die Versteigerung aufgetrieben.
Gegen 10.30 Uhr startete die Versteigerung der Nutzkühe und der Rinder außerhalb der Qualitätskriterien. Der Durchschnittspreis bei den Kühen lag bei 2,02 €/kg ohne MwSt. und der durchschnittliche Gesamtpreis lag bei 1.666,00 €. In die Kategorie der Qualitätstiere fielen 46 Stück, davon 28 Kalbinnen, zwei Stiere, elf Jungrinder und fünf Ochsen. Die Versteigerung der Qualitätstiere leitete KOVIEH-Obmann Michael Treyer ein und kündigte die zwei Ehrengäste an. Den Bürgermeister von St. Lorenzen Dr. Martin Ausserdorfer und den Landesrat für Landwirtschaft Luis Walcher. Beide betonen, dass es höchste Zeit wird in die Versteigerungsanlage zu investieren und dringend notwendige Erneuerungen umzusetzen. Der Landesrat ist erstaunt wie die Versteigerung abläuft, vor allem wie gut der Versteigerer das macht. Alex Huber, Obmann der Gsieser Ochsenzüchter ist begeistert wie viele Menschen erschienen sind und gibt erneut einen Appell an die Politik.
21 Gsieser Almochsen mit Gütesiegel
Die mit viel Mühe gezüchteten und gemästeten Gsieser Ochsen bilden stets den Höhepunkt der Veranstaltung. Mit Passion sind die Züchter schon seit Jahren dabei und bieten stets sehr gute Ochsen zum Verkauf an. Um als Gsieser Ochse mit Gütesiegel verkauft werden zu dürfen, muss das Tier im Gsiesertal geboren sein sowie zweimal in seinem Leben gealpt. Hauptsächlich gehören die Rinder der Rasse Fleckvieh an aber auch den Pustertaler Sprinzen. Die Ochsen erzielten durchschnittlich ein Gewicht von 788 kg und bei einem Kilopreis von 5,93 €/kg ohne MwSt. einen Gesamtpreis von 5.113,36 €. Den teuersten Ochsen „Max“ ersteigerte die Metzgerei & Feinkost Mair aus Terlan. Er wog 672 kg mal 10,00 €/kg ohne MwSt. ergibt einen Preis von 7.392,00 €. Verkäufer war Andreas Untersteiner, Stegerbauer aus Gsies. 10 Stück der begehrten Gsieser Ochsen ersteigerte die Premium Metzgerei Aspiag-Despar aus Bozen. Das Fleisch wird anschließend in ausgewählten Filialen in ganz Südtirol kurz vor Ostern verkauft.
Prämierung der Käufer
Auch heuer wurden wieder die besten Käufer prämiert. Die Firma Weger Italy GMBH aus Sand in Taufers ersteigerte 74 Rinder und erhielt als Dank und Anerkennung einen Geschenkskorb mit Milchprodukten der Bergmilch Mila. Ebenfalls einen Geschenkskorb erhielt die Premium Metzgerei Aspiag-Despar aus Bozen für den Einkauf von 15 Qualitätstieren. Alle Käufer eines Gsieser Ochsen mit Geschütztem Gütesiegel erhielten eine Holzplakette.
 Die Osterochsenversteigerung ist stets eine begehrte Veranstaltung für Jung und Alt. Bis auf den letzten Platz ist nämlich die Versteigerungshalle immer gefüllt. Dazu gibt es wieder den kleinen Bauernmarkt mit selbstgemachten Krapfen und Tirtlan. Natürlich darf eine musikalische Umrahmung ebenfalls nicht fehlen, Elmar Gatterer aus Pfalzen gab mit seiner Ziehharmonika einige Lieder zum Besten.
Das KOVIEH bedankt sich bei allen Teilnehmern und ist erfreut über den reibungslosen Ablauf.
 Käufer Gsieser Ochsen mit geschütztem Gütesiegel 2024
 Kunde  Ort  Anzahl
 PREMIUM METZGEREI ASPIAG-DESPAR  BOZEN  10 OCHSEN
 METZGEREI & FEINKOST MAIR  TERLAN    3 OCHSEN
 GASTROFRESH GMBH  BLUMAU    2 OCHSEN
 SENFTER METZGEREI KG  INNICHEN    2 OCHSEN
 HOTEL STOLL  GSIES    1 OCHSE
 HOTEL QUELLE  GSIES    1 OCHSE
 BINTA PUB  GSIES    1 OCHSE
 LODENWIRT S.R.L.  VINTL    1 OCHSE
 Käufer Qualitätstiere Osterochsenversteigerung 2024
 Kunde  Ort  Anzahl
 WEGER ITALY GMBH  SAND IN TAUFERS  13 STÜCK
 PREMIUM METZGEREI ASPIAG-DESPAR  BOZEN   5 STÜCK
 LOBIS PHILIPP  RITTEN   5 STÜCK
 METZGEREI FRICK KG  STERZING   4 STÜCK
 RIGATTI ELIA  NAGO-TORBOLE   4 STÜCK
 METZGEREI LANER ALBERT & CO. OHG  BRUNECK   3 STÜCK
 AHRNTALER METZGEREI V. GMBH  SAND IN TAUFERS   2 STÜCK
 SENFTER METZGEREI KG INNICHEN   2 STÜCK
 PANORAMAHOTEL HUBERHOF MUEHLBACH   2 STÜCK
 METZGEREI GENUSS GRUBER PRAD   1 STÜCK
 BRENNER FABIAN STILFS   1 STÜCK
 DAPOZ SRL CIS   1 STÜCK
 MACELLERIA BONANI DANIELE RUMO   1 STÜCK
 NEULICHEDL GERHARD VÖLS AM SCHLERN   1 STÜCK
 NOGLER KOSTNER REINHARD KASTELRUTH   1 STÜCK

Bildergalerie
Erfolgreiche Vollversammlung mit Neuwahlen

Erfolgreiche Vollversammlung mit Neuwahlen

Das KOVIEH feierte im Jahr 2023 40-jähriges Bestehen, seit damals wurden insgesamt 1.305.300 Tiere vermarktet. Bei der Vollversammlung am Freitag, den 26. April 2024 im Haus der Tierzucht in Bozen wurde das Tätigkeitsprogramm vorgestellt und der neue Verwaltungsrat gewählt ...

Weiterlesen

Spenden für den guten Zweck

Osterochsenversteigerung 2024

Für den Bäuerlichen Notstandsfond spendete Thomas Hilber, Stiflerbauer aus Pfalzen den gesamten Erlös seiner Kuh Lukasine.
Die Gsieser Ochsenzüchter organisierten ein Schätzspiel und Despar verdoppelte jede Schätzung zu Gunsten für die Kinderkrebshilfe Peter Pan. ...

Weiterlesen
Bio-Tiere auf den Versteigerungen

Bio-Tiere auf den Versteigerungen

Das KOVIEH macht seine Lieferanten darauf aufmerksam, dass vermehrt Bio-Tiere auf den Versteigerungen gesucht werden. Darum werden die Lieferanten gebeten, die entsprechende Biozertifizierung mitzuliefern, damit das Tier auch als solches deklariert werden kann.
  ...

Weiterlesen
Starke Nachfrage nach einheimischem Fleisch

Starke Nachfrage nach einheimischem Fleisch

Südtiroler Qualitätsfleischprogramm

Insgesamt 480 Rinder konnten im Rahmen des Südtiroler Qualitätsfleischprogramms im Jahr 2023 vermarket werden. Nach wie vor steigt die Nachfrage nach einheimischem Fleisch und somit waren die Preise im vergangenen Jahr auch sehr zufriedenstellend, sie konnten um + 6,2 % gesteigert werden. Das KOVIEH übernimmt die Aufgabe der Vermittlung zwischen den am Programm teilnehmenden Parteien und deren Betreuung. ...

Weiterlesen
Modell 4 richtig ausfüllen

Modell 4 richtig ausfüllen

Das rosarote Modell 4 ist vollständig und gewissenhaft auszufüllen. Es dient weiterhin als Information zur Lebensmittelkette, ob das Rind in den letzten 90 Tagen vor der Versteigerung behandelt wurde oder nicht. Im Zweifelsfall soll der Landwirt im elektronischen Behandlungsregister kontrollieren ob eine Behandlung eingetragen ist oder den behandelten Tierarzt kontaktieren. ...

Weiterlesen
Höhepunkt vor Weihnachten

Höhepunkt vor Weihnachten

Weihnachtskalbinnenversteigerung 2023

Jährlich findet drei Wochen vor Weihnachten die traditionelle Weihnachtskalbinnenversteigerung des KOVIEH in der Viehvermarktungsanlage in Bozen Süd statt. Heuer mit 24. Auflage fiel diese Veranstaltung auf Dienstag, den 5. Dezember. ...

Weiterlesen
ClassyFarm

ClassyFarm

ClassyFarm ist ein vom italienischen Gesundheitsministerium eingeführtes System zur Klassifizierung von Tierhaltungsbetrieben. Die Klassifizierung erfolgt in erster Linie hinsichtlich Tiergesundheit und Tierwohl. Diese Klassifizierung wird zukünftig auch an einzelne Beiträge gekoppelt. Um die Voraussetzungen für das Ansuchen um genannte Beiträge zu erfüllen, ist eine Registrierung bei ClassyFarm notwendig. ...

Weiterlesen
Wölfe

Wölfe

Eine Gefahr für Dorf und Alm

Die Ausbreitung der Wölfe bedroht die Sicherheit der Menschen im ländlichen Raum. Es gibt heute keine Möglichkeit der Entnahme von Wölfen und der Regulierung ihrer Bestände. Die Raubtiere verlieren dadurch ihre Scheu und nähern sich Siedlungen und Häusern. Dass damit das Risiko für gefährliche Begegnungen mit Wölfen steigt, liegt auf der Hand. Die Menschen wollen sich weiterhin frei in ihrer Umgebung bewegen, ohne sich um ihre Sicherheit oder die ihrer Kinder zu sorgen. Diese Freiheit und Sicherheit gilt es für die Zukunft zu sichern. ...

Weiterlesen
Tiere online melden:

Tiere online melden:

Die Anmeldung der Tiere für die KOVIEH-Versteigerungen können sowohl telefonisch, als auch online über die KOVIEH-Webseite erfolgen. Werden die Tiere für die jeweilige Versteigerung gemeldet, übernimmt automatisch das KOVIEH die Organisation des Transportes.

siehe weiter Muster Formular

  ...

Weiterlesen