Südtiroler Qualitätsfleischprogramm

Starke Nachfrage nach einheimischem Fleisch

Südtiroler Qualitätsfleischprogramm

Starke Nachfrage nach einheimischem Fleisch
Insgesamt 480 Rinder konnten im Rahmen des Südtiroler Qualitätsfleischprogramms im Jahr 2023 vermarket werden. Nach wie vor steigt die Nachfrage nach einheimischem Fleisch und somit waren die Preise im vergangenen Jahr auch sehr zufriedenstellend, sie konnten um + 6,2 % gesteigert werden. Das KOVIEH übernimmt die Aufgabe der Vermittlung zwischen den am Programm teilnehmenden Parteien und deren Betreuung. Dabei legt das KOVIEH gerechte Verkaufspreise mit den Produzenten und den Metzgereien fest und ordnet die verkäuflichen Tiere den passenden Kunden zu. Die Tiere werden direkt am Hof begutachtet und der Bauer wird hinsichtlich der Haltung und Mast bestmöglich beraten.

Hinter dem Etikett „Südtiroler Qualitätsfleisch“ verbirgt sich ein durch und durch natürliches Lebensmittel. Gewährleistet wird dies durch eine kontrollierte Haltung und Fütterung der Tiere, die strengen Qualitätskontrollen unterliegt. Im Rahmen des Programms werden in Südtirol geborene und gemästete Ochsen, Kalbinnen und Milchkälber vermarktet.
Um die Rückverfolgbarkeit zu gewährleisten und zu garantieren, sind regelmäßige stichprobenartige Kontrollen vorgesehen. Das unabhängige Kontrollinstitut CSQA aus Thiene (Vicenza) und das externe Kontrollorgan SQK „Südtiroler Qualitätskontrolle“ aus Terlan nehmen die ausgewählten Betriebe genauestens unter die Lupe. Die Tiere, welche über das Südtiroler Qualitätsfleischprogramm vermarktet werden, dürfen zudem die Marke „Qualität Südtirol“ tragen, da sie alle Vorlagen des Pflichtenheftes erfüllen. Außerdem ist das KOVIEH durch die Biokontrollstelle ABCERT GmbH, mit Sitz in Terlan, biozertifiziert.

Eine artgerechte Tierhaltung sowie eine qualitative hochwertige Fütterung mit hofeigenem Heu und natürlichem Futtermittel tragen dazu bei, ein gesundes Tier zu mästen. Ein besonderes Augenmerk wird auf die Auslaufmöglichkeit der Rinder gelegt, dabei sollen sie für mindesten 60 Tage auf die Weide oder Alm. Milchkälber dürfen nur mit reiner Vollmilch getränkt werden. Nur wenn diese Voraussetzungen erfüllt werden, dürfen die Produzenten ihre Tiere über das Qualitätsfleischprogramm des KOVIEH vermarkten. Kontrolliert wird zudem die Schlachtung, Reifung und Zerlegung sowie die Klassifizierung, Etikettierung und Rückverfolgbarkeit bis hin zur Verkaufstheke.

Das KOVIEH ist stets bemüht, neue Produzenten für das „Südtiroler Qualitätsfleischprogramm“ zu gewinnen. Auch bei den Kälberversteigerungen wird die regionale Vermarktung weiter ausgebaut. Beim Projekt „Einstellerproduktion“ ist das KOVIEH beim Ankauf der Kälber behilflich. Die entwöhnten Einsteller werden im Alter von sechs Monaten und einem Lebendgewicht von ca. 200 bis 250 kg dann wieder an Südtiroler Mastbetriebe weitervermittelt.
Das KOVIEH ist daher auch der geeignete Ansprechpartner beim Ankauf von Masttieren.

Bei offenen Fragen und für eine persönliche Beratung auf dem Betrieb stehen die Mitarbeiter des KOVIEH gerne zur Verfügung. Melden Sie sich beim Qualitätsfleischberater Maximilian Hofer von Mittwoch bis Freitag unter folgender Telefonnummer 0471 063 863.
Erfolgreiche Vollversammlung mit Neuwahlen

Erfolgreiche Vollversammlung mit Neuwahlen

Das KOVIEH feierte im Jahr 2023 40-jähriges Bestehen, seit damals wurden insgesamt 1.305.300 Tiere vermarktet. Bei der Vollversammlung am Freitag, den 26. April 2024 im Haus der Tierzucht in Bozen wurde das Tätigkeitsprogramm vorgestellt und der neue Verwaltungsrat gewählt ...

Weiterlesen

Spenden für den guten Zweck

Osterochsenversteigerung 2024

Für den Bäuerlichen Notstandsfond spendete Thomas Hilber, Stiflerbauer aus Pfalzen den gesamten Erlös seiner Kuh Lukasine.
Die Gsieser Ochsenzüchter organisierten ein Schätzspiel und Despar verdoppelte jede Schätzung zu Gunsten für die Kinderkrebshilfe Peter Pan. ...

Weiterlesen
Osterochsenversteigerung 2024

Osterochsenversteigerung 2024

Die traditionelle Osterochsenversteigerung des KOVIEH fand am Dienstag, den 12. März in der Versteigerungshalle in St. Lorenzen statt. Insgesamt 249 Rinder wurden für die Versteigerung aufgetrieben. ...

Weiterlesen
Bio-Tiere auf den Versteigerungen

Bio-Tiere auf den Versteigerungen

Das KOVIEH macht seine Lieferanten darauf aufmerksam, dass vermehrt Bio-Tiere auf den Versteigerungen gesucht werden. Darum werden die Lieferanten gebeten, die entsprechende Biozertifizierung mitzuliefern, damit das Tier auch als solches deklariert werden kann.
  ...

Weiterlesen
Modell 4 richtig ausfüllen

Modell 4 richtig ausfüllen

Das rosarote Modell 4 ist vollständig und gewissenhaft auszufüllen. Es dient weiterhin als Information zur Lebensmittelkette, ob das Rind in den letzten 90 Tagen vor der Versteigerung behandelt wurde oder nicht. Im Zweifelsfall soll der Landwirt im elektronischen Behandlungsregister kontrollieren ob eine Behandlung eingetragen ist oder den behandelten Tierarzt kontaktieren. ...

Weiterlesen
Höhepunkt vor Weihnachten

Höhepunkt vor Weihnachten

Weihnachtskalbinnenversteigerung 2023

Jährlich findet drei Wochen vor Weihnachten die traditionelle Weihnachtskalbinnenversteigerung des KOVIEH in der Viehvermarktungsanlage in Bozen Süd statt. Heuer mit 24. Auflage fiel diese Veranstaltung auf Dienstag, den 5. Dezember. ...

Weiterlesen
Malwettbewerb für Kinder

Malwettbewerb für Kinder

„KOVIEH - Der Partner in der Kälber - und Nutztiervermarktung“: Unter diesem Motto hat das Südt. Viehvermarktungskonsortium KOVIEH einen Malwettbewerb für Kinder von 0 bis 16 Jahren organisiert. Zahlreiche Bilder haben uns erreicht. Jedes Kind, welches am Wettbewerb teilgenommen hat erhält von uns einen Pulli mit dem KOVIEH-Logo darauf.
  ...

Weiterlesen
ClassyFarm

ClassyFarm

ClassyFarm ist ein vom italienischen Gesundheitsministerium eingeführtes System zur Klassifizierung von Tierhaltungsbetrieben. Die Klassifizierung erfolgt in erster Linie hinsichtlich Tiergesundheit und Tierwohl. Diese Klassifizierung wird zukünftig auch an einzelne Beiträge gekoppelt. Um die Voraussetzungen für das Ansuchen um genannte Beiträge zu erfüllen, ist eine Registrierung bei ClassyFarm notwendig. ...

Weiterlesen
Wölfe

Wölfe

Eine Gefahr für Dorf und Alm

Die Ausbreitung der Wölfe bedroht die Sicherheit der Menschen im ländlichen Raum. Es gibt heute keine Möglichkeit der Entnahme von Wölfen und der Regulierung ihrer Bestände. Die Raubtiere verlieren dadurch ihre Scheu und nähern sich Siedlungen und Häusern. Dass damit das Risiko für gefährliche Begegnungen mit Wölfen steigt, liegt auf der Hand. Die Menschen wollen sich weiterhin frei in ihrer Umgebung bewegen, ohne sich um ihre Sicherheit oder die ihrer Kinder zu sorgen. Diese Freiheit und Sicherheit gilt es für die Zukunft zu sichern. ...

Weiterlesen
Tiere online melden:

Tiere online melden:

Die Anmeldung der Tiere für die KOVIEH-Versteigerungen können sowohl telefonisch, als auch online über die KOVIEH-Webseite erfolgen. Werden die Tiere für die jeweilige Versteigerung gemeldet, übernimmt automatisch das KOVIEH die Organisation des Transportes.

siehe weiter Muster Formular

  ...

Weiterlesen

Neue Namensgebung

Das KOVIEH teilt mit, dass ab sofort die Schlacht- und Mastviehversteigerung als „Nutztierversteigerung“ (ital. „Asta animali d’allevamento”) deklariert werden.
  ...

Weiterlesen