Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
OK

Weihnachtskalbinnen

Weihnachtskalbinnenversteigerung 2018

Weihnachtskalbinnenversteigerung 2018
Die diesjährige Weihnachtskalbinnenversteigerung des KOVIEH fand am Dienstag, den 4. Dezember in Bozen statt. Die Traditionsveranstaltung wurde heuer bereits zum neunzehnten Mal abgehalten. Den jährlichen Höhepunkt der Versteigerung bildeten die sogenannten „Weihnachtskalbinnen“. Außerdem wurden neben den üblichen Schlachttieren zahlreiche weitere Qualitätstiere versteigert.
Begrüßt wurden alle Anwesenden, Händler, Metzger und Kaufinteressierte von Obmann Lorenz Gasser. Er bedankte sich im Namen des KOVIEH bei allen Bauern und Händlern, die ihre Tiere zum Verkauf aufgetrieben hatten und auch bei allen Käufern für die zahlreiche und regelmäßige Teilnahme an den Versteigerungen. Insgesamt wurden 56 Qualitätstiere aufgetrieben. Die Qualität der angelieferten Tiere war sehr gut und entsprechend erfreulich fielen die Preise aus. Von den angelieferten Kalbinnen entsprachen 31 den Qualitätskriterien. Der Durchschnittspreis der „Weihnachtskalbinnen“ lag bei 2,18 Euro je Kilogramm Lebendgewicht zzgl. MwSt.. Auch bei den restlichen Qualitätstieren war das Preisniveau hoch. Besonders in den Kategorien Ochsen und Stiere sowie bei den Milchkälbern konnten im Vergleich zum letzten Jahr die Durchschnittspreise verbessert werden. Bei den Kühen lag der Durchschnittspreis bei 1,07 Euro je Kilogramm Lebendgewicht zzgl. MwSt.. Die besten Einkäufer der Versteigerung sowie die Käufer der teuersten Qualitätstiere wurden mit einem Geschenk prämiert. Der fleißigste Einkäufer war die Firma Inalca S.P.A. aus Castelvetro Modena mit 176 ersteigerten Rindern. Die Firma Tito di Braito Maddalena Soc. aus Trient ersteigerte mit 12 Stück die höchste Anzahl an Qualitätstieren. Beide erhielten als Dank einen Geschenkskorb mit Produkten der Bergmilch Südtirol. Die Käufer des jeweils teuersten Tieres je Kategorie wurden mit einer Magnumflasche Wein prämiert: Die teuerste Kuh und den teuersten Ochsen ersteigerte die Firma Segata Spa aus Cadine in Trient. Den teuersten Ochsen kaufte Virgilio Arnoldi aus der Provinz Bergamo und die teuerste Kalbin kaufte die Firma Tito di Braito Maddalena aus Daiano in Trient.
Auch der gute Zweck kam bei der Weihnachtskalbinnenversteigerung nicht zu kurz. Das Viehvermarktungskonsortium KOVIEH spendete fünf Euro pro verkauftes Rind an den bäuerlichen Notstandsfons. Vermarktet wurden bei der diesjährigen Versteigerung 570 Rinder, dies macht einen Betrag von 2.850 € brutto. Der Betrag wurde vom KOVIEH auf 3.000 € aufgerundet. Eine weitere Attraktion der Versteigerung war eine 23-jährige Kuh. Die Kuh präsentierte sich auch noch in ihrem so hohen Alter sehr gut und in bester Gesundheit im Versteigerungsring.
Die Verantwortlichen des KOVIEH freuen sich über den guten Verlauf der Versteigerung und danken allen, die zum guten Gelingen beigetragen haben.
 
Regelungen für Pferde, Fohlen, Esel und Ponys

Regelungen für Pferde, Fohlen, Esel und Ponys

Wenn Pferde, Fohlen, Ponys und Esel zur Versteigerung gebracht werden, muss folgendes beachtet werden:

  ...

Weiterlesen
Rund um das Thema: Gesunde Kälber - leistungsstarke Tiere

Rund um das Thema: Gesunde Kälber - leistungsstarke Tiere

Am Freitag, den 9. November wurde in der Fachschule für Land- und Forstwirtschaft Fürstenburg in Burgeis der Vinschger Berglandwirtschaftstag rund ums Thema gesunde Kälber - leistungsstarke Tiere abgehalten. ...

Weiterlesen
Einblick in die Mutterkuhhaltung und die Qualitätsfleischproduktion in Nordtirol

Einblick in die Mutterkuhhaltung und die Qualitätsfleischproduktion in Nordtirol

Am 25. Oktober organisierten der Beratungsring Berglandwirtschaft (BRING) und das KOVIEH zusammen eine Lehrfahrt zum Thema Mutterkuhhaltung und Qualitätsfleischproduktion nach Nordtirol. ...

Weiterlesen
Kundenausflug ins Vinschgau

Kundenausflug ins Vinschgau

Am 31. August lud das Viehvermarktungskonsortium KOVIEH zum alljährlichen Kundenausflug ein. Dieses Jahr ging es ins Vinschgau. Dort wurde zuerst der Kandlwaalhof der Familie Luggin in Laas besichtigt. Neben Trockenobst, Apfelsaft und Essig stellt der Kandlwaalhof auch seinen eigenen Senf her. Bei einer interessanten Führung erhielten die Besucher einen guten Einblick in den Anbau, die Verarbeitung und die Herstellung der verschiedenen biologischen Produkte. Diese konnten nachher auch noch verkostet werden und begeisterten alle Teilnehmer.
Zweites Ziel des Ausfluges war das Almhotel Glieshof im Bergsteigerdorf Matsch. Im Restaurant wurde die Gruppe bestens verköstigt. Nach vielen interessanten Gesprächen und so manchem Kartenspiel wurde schließlich wieder der Heimweg angetreten.
Der Obmann und der Geschäftsführer des KOVIEH freuten sich über die zahlreiche Teilnahme an der Fahrt und über das gute Gelingen des Ausflugs.
  ...

Weiterlesen
Südtiroler Qualitätsfleisch bei der Lorenzinacht

Südtiroler Qualitätsfleisch bei der Lorenzinacht

Bei der 20. Auflage der Lorenzinacht am 10. August stand die Bozner Altstadt wieder ganz im Zeichen des Weines. An verschiedenen Ständen präsentierten Weinproduzenten ihre besonderen Tropfen und standen den Besuchern für jegliche Informationen zur Verfügung. Auch typische Produkte der Region konnten an verschiedenen Ständen verkostet werden. Mit dabei war das Projekt „Südtiroler Qualitätsfleisch“. Die Metzgerei Kaufmann aus Girlan verwöhnte die Besucher in der Altstadt mit ausgezeichnetem Kalbs- und Rindstartar. Die Einnahmen spendete die Metzgerei Kaufmann an den bäuerlichen Notstandsfonds. ...

Weiterlesen
Zu Gast bei den Großkunden Colomberotto und Rigon

Zu Gast bei den Großkunden Colomberotto und Rigon

Am 27. Juli 2018 unternahm das KOVIEH eine Tagesfahrt zu zwei Großkunden ins Veneto.
  ...

Weiterlesen
Super Preise bei der Osterochsenversteigerung in St. Lorenzen

Super Preise bei der Osterochsenversteigerung in St. Lorenzen

Sehr gute Preise bei den Gsieser Ochsen mit geschütztem Gütesiegel, bei den Ochsen von der Kämpfealm, bei den Kühen und bei den Qualitätstieren und eine stolze Summe von 10.561,54 Euro inkl. MwSt. für die Südtiroler Krebshilfe: Das ist das Ergebnis der Osterochsenversteigerung des KOVIEH in St. Lorenzen.
  ...

Weiterlesen
Endlich wieder Versteigerungen in St. Lorenzen

Endlich wieder Versteigerungen in St. Lorenzen

Wie bereits berichtet fanden in der Versteigerungsanlage in St. Lorenzen seit März 2017 Umbauarbeiten statt. Nun hat das lange Warten ein Ende: Die Umbauarbeiten sind so gut wie abgeschlossen und am Dienstag, den 6. Februar konnte zum ersten Mal wieder die geplante Versteigerung in St. Lorenzen abgehalten werden. Mit 120 Tieren, guten Preisen und vielen Kunden und Schaulustigen war die Versteigerung wieder ein voller Erfolg und das KOVIEH, die Lieferanten und die Kunden sind froh, dass der gewohnte Versteigerungsrhythmus wiederwiederaufgenommen werden konnte. Auch der Neubau hat sich bewährt: Durch den neuen Eingangs- und Wiegebereich wird die Arbeit um einiges erleichtert.
  ...

Weiterlesen
AGRIALP 2017

AGRIALP 2017

Auch das Viehvermarktungskonsortium KOVIEH war bei der diesjährigen AGRIALP am 25. und 26. November vertreten. Bei einem Informations- und Ausstellungsstand erhielten die Besucher Auskunft über die Vermarktungstätigkeit des KOVIEH, über die aktuellen Preise beim Schlacht- und Mastvieh sowie über die Kälbervermarktung. Außerdem luden die Mitarbeiter alle Interessierten zu einer kleinen Stärkung ein und es wurden Informationsbroschüren und Jahreskalender verteilt. ...

Weiterlesen
KOVIEH Preisbarometer auf der Seite des Südtiroler Bauernbundes

KOVIEH Preisbarometer auf der Seite des Südtiroler Bauernbundes

Wen es interessiert, wie sich die Kälber- und Schlachtviehpreise über das Jahr hinweg entwickeln, der findet auf der Internet-Seite des Südtiroler Bauernbundes eine interessante Grafik dazu. Beim aktuellen Kovieh-Preisbarometer ist genau ersichtlich, wie sich die Durchschnittspreise im heurigen Jahr verhalten haben. ...

Weiterlesen